Zweidreiviertelmillionen Hürden und 27 Diplome

Diplomfeier Zürich Juventus Technikerschule

2.75 Millionen Hürden, Mona Lisa und 61,8 Milliarden Fliegen haben auf den ersten Blick nicht viel Gemeinsames und wahrscheinlich auch nicht viel mit einer HF-Ausbildung zu tun.

Werden jedoch die Hürden von Edwin Moses gequert und entwickeln sich die Eier einer Stubenfliege unter optimalen Bedingungen, so wächst die immense Population in derselben Zeit heran, wie wohl Leonardo Da Vinci für seine Mona Lisa brauchte oder, eben, ein Studium zum Techniker oder zur Technikerin HF dauert.

Mit diesen Parabeln zeigte Schulleiter Peter Jost den Diplomandinnen und Diplomanden, dass auch sie auf ihrem Weg zum wohlverdienten Diplom unzählige kleinere und grössere Hürden zu meistern gehabt hatten, dass sich ihr Wissen ähnlich entwickelt hatte wie die Eiablage einer Stubenfliege und dass sie in dieser Zeit ein für ihr Leben bedeutendes Werk geschaffen hatten.

«Unser Schicksal hängt nicht von den Sternen ab, sondern von unserem Handeln»: Mit diesem Zitat von Shakespeare erinnerte Simone Götz, Präsidentin des ODEC Nordostschweiz, die Diplomandinnen und Diplomanden daran, dass sie bereits gehandelt hatten und nun den Erfolg ihres Handelns feiern dürfen. «Bleiben Sie wachsam und neugierig und nehmen Sie auch inskünftig Ihr Schicksal in die eigenen Hände», motivierte sie die frischgebackenen Diplomandinnen und Diplomanden zu weiteren Herausforderungen.

Anschliessend überreichten die Studiengangleiter Hanspeter Arn (HF Maschinenbau), Markus Kohlhaupt (HF Informatik), Clive Giovannini (HF Elektronik) und Valentin Keller (HF Energietechnik) den 27 Studierenden ihre wohlverdienten Diplome.

3 Elektroniker, 1 Elektronikerin, 7 Energietechniker, 3 Informatiker, 1 Maschinenbauerin und 12 Maschinenbauer durften im ehrwürdigen Zunfthaus zur Meisen zusammen mit ihren Lieben wohlverdient ihren Erfolg feiern. Und auch in diesem Frühling wurden besondere Abschlüsse und Arbeiten ausgezeichnet. Gabriela Kauert und Aingkaran Tigges sind für ihre Diplomarbeit geehrt worden, mit der Note 5,8 die beste aller Studiengänge. Im Studiengang Maschinenbau durften gleich zwei Studierende das Podest besteigen: Tobias Meier für seinen hervorragenden Abschluss mit der Note 5,81 und Thierry Oppliger, welcher eine Gesamtnote von 5,77 erreicht hatte.

Wir gratulieren den Diplomandinnen und Diplomanden zu ihrem grossartigen Erfolg!

Hier geht’s zur Bildergalerie

Welche Lehrgänge die Technikerschule HF Zürich anbietet, erfahren Sie hier.