Diplomausbildung HF Maschinenbau

Zielgruppe
Studienkonzept
Zulassungsbedingungen
Lehrplan/Lernziel
Unterrichtszeiten
Kosten
Abschluss
Erfolge

Beratung

"Für jeden gibt es den richtigen Weg."
Kontakt
Tel. 043 268 26 26

Angebots Bild

Diplomierte Technikerinnen und Techniker HF Maschinenbau engagieren sich in gesamtheitlichen Systembetrachtung von Planungs- und Konstruktionsprozessen. Sie entwickeln Baugruppen und Maschinen von der Idee bis zur Produktreife. Die Ausbildung zur Technikerin oder zum Techniker HF Maschinenbau bietet Ihnen eine ausgezeichnete Basis für weitere fachliche Spezialisierungen oder für Projektleitungs- und Führungsaufgaben.

Dauer
6 Semester
Kursort
Lagerstrasse 102, 8004 Zürich
Abschluss
Dipl. Techniker/-in HF Maschinenbau
Start
04. September 2018 (Starts jeweils im Sept. und Feb.)
Plätze vorhanden  wenige Plätze frei  ausgebucht - Warteliste
Schulgeld
2`280.- pro Semester
Vorkurs

Mathematik: Juni/Juli 2018
Jeweils 5 Halbtage, Detailliertes Programm und Stundenplan

Zielgruppe

Haben Sie eine Berufsausbildung mit EFZ in den Bereichen Mechanik, Mechatronik, Automation Anlagen- oder Apparatebau, Konstruktion, Physik, Kunststofftechnologie oder Formenbau abgeschlossen?

Möchten Sie mittels einer fundierten Maschinenbau-Ausbildung auf Stufe HF Ihre Fähigkeiten und Ihr Wissen in der Konstruktionslehre und Festigkeitslehre  erweitern?

Möchten Sie mit einer gesamtheitlichen Betrachtung von Planungs- und Konstruktionsprozessen in der Auslegung von Maschinen Ihre Handschrift hinterlassen?

Streben Sie eine Stelle mit Kaderfunktion oder Projektverantwortung an?

Sind Sie bereit, neben dem Studium auf Ihrem Beruf zu arbeiten und das erworbene Wissen laufend in Ihr Tätigkeitsgebiet einzubringen?

Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen zu dürfen!

Studienkonzept

In der modular aufgebauten Ausbildung zur Technikerin oder zum Techniker HF Maschinenbau steht eine ausgewogene Mischung von geführtem Unterricht und Selbststudium mit laufenden Standortbestimmungen (Semester-, Vordiplom- und Diplomprüfungen) im Zentrum. Mit zusätzlichen Arbeiten (betreute Praxisarbeiten und Fallstudien), welche sich an Ihrer beruflichen Tätigkeit ausrichten, wird ein optimaler Wissens- und Praxistransfer gewährleistet.

Lehr- und Lernformen
Lehr- und Lernformen sind konsequent auf das Vermitteln von Handlungs- und Fachkompetenzen ausgerichtet und orientieren sich an den massgeblichen Arbeitsprozessen. Lehrvorträge, Lerngespräche, Aufgabenstellungen, Selbstlernmodule sowie Unterrichtsdaten werden auf der elektronischen Lernplattform Open OLAT aufbereitet und stehen Ihnen während Ihres gesamten Studiums uneingeschränkt und jederzeit zur Verfügung.

Infrastruktur
Im Mittelpunkt der Infrastruktur stehen Ihre persönlichen Geräte (Bring Your Own Device). Dazu bieten wir Ihnen kostenlos:

  • Microsoft Office 365 mit 1 TeraByte persönlichem Speicherplatz (OneDrive)
  • Microsoft Imagine Account für Betriebssysteme und andere Produkte von Microsoft
  • weitere Software und Tools für den Unterricht

 

Die Server- und Netzwerkinfrastruktur in unseren Ateliers steht Ihnen nicht nur während dem Unterricht, sondern auch für Fallstudien, Praxis- und Diplomarbeiten jederzeit zur Verfügung.

Dozierende
Unsere Dozierenden arbeiten hauptberuflich in der Industrie. Damit stellen wir einen optimalen Praxistransfer zwischen Schule und Beruf sicher.

 

Zulassungsbedingungen

 

Die Zulassungsbedingungen zum Studium Maschinenbau HF setzen einen Abschluss in einem einschlägigen Beruf voraus. Mit einem der folgenden Fähigkeitszeugnisse können Sie sich zum Spezialisten/zur Spezialistin in Maschinenbau ausbilden lassen:

– Polymechaniker/-in EFZ (Maschinenmechaniker/-in, Werkzeugmacher/-in)
– Automobil Mechatroniker/-in EFZ (Automechaniker/-in)
– Automatiker/-in EFZ
– Anlagen- und Apparatebauer/-in
– Produktionsmechaniker/-in EFZ
– Konstrukteur/-in EFZ (Maschinenzeichner/in)
– Physiklaborant/-in
– Kunststofftechnologe/-in EFZ
– Formenbauer/-in EFZ (Technischer Modellbauer/-in)
– Gymnasiale Maturität mit mehrjähriger Berufspraxis, idealerweise in der Maschinenbranche

Für das Fachstudium müssen Sie eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 20 Stunden pro Woche in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis nachweisen. Dieser schriftliche Nachweis muss bis spätestens Mitte des 3. Semesters erbracht werden.

Ist Ihre Ausbildung nicht aufgeführt?

In diesem Fall klären wir für Sie gerne ab, ob Ihre Aus- und Weiterbildung, Ihr selbständig erworbenes Wissen und Ihre beruflichen Kompetenzen den Zulassungsbedingungen entsprechen. Bitte vereinbaren Sie dazu ein Beratungsgespräch mit uns. Herr Claudio Cordenons freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Hier können Sie einen Termin vereinbaren oder Kontakt aufnehmen.

Lehrplan/Lernziel

Grundstudium

Lehrplan und Lernziele der Ausbildung zur Technikerin oder zum Techniker HF Maschinenbau sind modular aufgebaut. Das Grundstudium mit dem Fokus auf naturwissenschaftlichen, sprachlichen und Management Grundlagen sowie einer fundierten und breitabgestützte Maschinenbau-Grundausbildung schliessen Sie nach drei Semestern mit den Vordiplomprüfungen ab.

Sprachliche Grundlagen:
Sie führen Ihre private und geschäftliche Korrespondenz in Deutsch und Englisch effizient und korrekt. Sie erstellen professionelle technische Dokumentationen
und Werbeunterlagen adressatengerecht.

Naturwissenschaftliche Grundlagen:
Die Methoden und Gesetze der höheren Mathematik und der Geometrie (Funktionslehre, Planimetrie, Trigonometrie, komplexe Zahlen, Integration, Differentiation, Statistik) sowie die Grundlagen der Physik helfen Ihnen, komplexe Sachverhalte zu erfassen, zu beschreiben und zu strukturieren.

Management-Ausbildung:
Mit modernen Lern-, Arbeits- und Führungsmethoden planen und leiten Sie erfolgreich Projekte (Stufe IPMA Level D). Komplexe Aufgabenstellungen bearbeiten Sie mit den Instrumenten und Methoden des Systems Engineerings.

Grundlagen Konstruktion:
Die fundierte Detailanalyse von Maschinen und Baugruppen steht im Zentrum des Moduls Grundlagen Konstruktion.
Sie berechnen statische und dynamische Belastungen von Einzelteilen und Gesamtkonfigurationen als Grundlage für die Auslegung von Maschinenelementen, Baugruppen und Maschinen.
Dazu ermitteln Sie die Kenngrössen von verschiedenen Bauteilen mit standardisierten Verfahren (Zugversuche, Biegeversuche usw.) und wählen daraus die geeigneten Materialien.
Aufgrund der elementaren Eigenschaften von Werkstoffen setzen Sie diese ökologisch und ökonomisch nachhaltig ein und kennen die hauptsächlichen Oberflächen- und Wärmebehandlungsverfahren.

Fachstudium

Betriebswirtschaftliche Grundlagen:
Am Beispiel einer Firmengründung lernen Sie die wesentlichen Aspekte des Wirtschaftsrechts sowie die massgeblichen betriebswirtschaftlichen Unternehmensprozesse kennen.

Grundlagen Elektronik:
Eine Vielzahl von elektrischen und elektronischen Komponenten (Sensoren, Motoren, Steuerungen usw.) bestimmen die Funktionsweise von Baugruppen und Maschinen.
Sie verstehen Funktionsweise und Kenngrössen dieser Komponenten oder bestimmen sie durch Messungen oder Messreihen und setzen sie gezielt in Ihren Konstruktionen ein. In diesem interdisziplinären Umfeld erarbeiten Sie mit Elektroingenieuren und Informatiker zeitgemässe und standardisierte Gesamtlösungen.

Angewandte Berechnungen und Konstruktion:
Die Prozesse und Methoden des klassischen Maschinenbaus, gepaart mit modernen Fertigungsansätzen (Rapid Prototyping, 3D-Druck usw.) stehen im Fokus
der Fachausbildung.
Sie analysieren Kundenanforderungen und entwickeln daraus Konzepte und Modelle von Einzelteilen, Baugruppen und Maschinen nach aktuellen Standards und Normen der Industrie bis hin zur Produktreife.
Mit Hilfe der physikalischen Gesetze und Grundlagen der Thermodynamik berechnen Sie die Kenngrössen von thermischen und hydraulischen Strömungsmaschinen.

Unterrichtszeiten

Unsere Unterrichtszeiten sind
• Dienstag, 18:15–21:35 Uhr
• Donnerstag, 14:15–17:30 Uhr*
• Donnerstag, 18:15–21.35 Uhr
• Samstag, 08:15–13:15 Uhr (7 Mal pro Semester)

* Im Fachstudium (4. und 5. Semester) wird der Unterricht am Donnerstagnachmittag zugunsten von einzelnen Projekttagen (jeweils freitags) in unseren Lernateliers entfallen. Diese Projekttage sind, wie die Stundenpläne, mindestens 3 Monate vor Semesterbeginn bekannt.

 

Mit dieser Verteilung des Unterrichts über das Jahr befreien wir Sie zumindest während der Sommermonate Juli und August von den zusätzlichen Belastungen des berufsbegleitenden Studiums.

Kosten

Kosten Monatsraten Semester
Schulgeld 390.- 2’280.-
Prüfungsgebühr Englisch BEC B1 (extern) 250.-
Alle Preise verstehen sich in CHF. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

Die übrigen Kosten, wie z.B. Prüfungsgebühren, finden Sie auf der Preisliste.

Alle Kosten sind in Schweizer Franken (CHF).

Falls Ihr stipendienrechtlicher Wohnsitz im Ausland liegt (Ausnahme: FL), kontaktieren Sie uns bitte für eine Preisanfrage.

Studierende, welche sich für HF Masschinenbau anmelden und stipendienrechtlichen Wohnsitz im Kanton Schaffhausen haben, müssen vor Studienbeginn beim Kanton Schaffhausen ein Gesuch stellen. Wir unterstützen Sie dabei sehr gerne

Abschluss

Die erfolgreich abgeschlossenen Diplomprüfungen und die Diplomarbeit berechtigen Sie, den eidgenössisch anerkannten Titel

diplomierte Technikerin HF Maschinenbau“ bezw.

diplomierter Techniker HF Maschinenbau

zu führen.

Das Diplomstudium beinhaltet zusätzlich den Abschluss:

Business English
Cambridge BEC B1 Zertifikat
Zertifikat zwischen Ende 1. Semester und Ende 4. Semester.

Projektmanagement
IPMA Level D Zertifikat
(Certified Project Management Associate IPMA Level D)
Zertifikat im Anschluss an das 3. Semester.
Für Studiengangstarts ab September 2015.

Erfolge

Im Jahr 2017 haben 93.33% der Studenten im letzten Semester die Diplomprüfungen erfolgreich bestanden.