Neue Spezialisierungen im Studiengang HF Informatik - Juventus Technikerschule HF

Neue Spezialisierungen im Studiengang HF Informatik

Bild Technikerschule Juventus Zürich Neuerungen in der Ausbildung HF Informatik

Das starke Wachstum des «Mobile Computing», die zunehmende Leistungsfähigkeit von Laptops, Tablets und Smartphones und die Vielzahl an Apps für die verschiedensten Bereiche der Industrie haben die Informatik in den vergangenen Jahren nachhaltig verändert. Und dieser Wandel hat sich bereits auch in vielen Bereichen der höheren Fachbildung bemerkbar gemacht. Deshalb haben wir in der Sommerpause damit begonnen, die Ausbildung HF Informatik auf den Semesterstart (Februar 2016) dem Stand der Technik und den veränderten Kundenbedürfnissen anzupassen.

Wir werden zwar an der fundierten und breit abgestützten Grundbildung der ersten drei Semester bis auf geringfügige Anpassungen festhalten, die Fachausbildung jedoch grundsätzlich neu gestalten, um den Bedürfnissen und Wünschen der Studierenden möglichst individuell Rechnung tragen zu können. Dabei haben wir Lernziele und Lerninhalte angepasst, und, was uns besonders wichtig war, die praktische Arbeit und die Mitarbeit an realen Projekten ins Zentrum gerückt.

Spezialisierung durch praktische Arbeiten und Projekte

Die wichtigste Neuerung ist die Spezialisierung im Laufe des Fachstudiums.  In den vergangenen Jahren haben wir die Erfahrung gemacht, dass viele Studierende sich erst im Laufe des Studiums auf ein Spezialgebiet festlegen möchten, und genau diese Möglichkeit möchten wir inskünftig mit den folgenden drei Spezialisierungsrichtungen anbieten:

  • Applikationsentwicklung: Hier werden wir den Fokus stark auf die Entwicklung von Webapplikationen und Apps richten, da vor allem in der Industrie die Nachfrage enorm gestiegen ist.
  • Technische Informatik: Im Rahmen dieser Spezialisierung können wir zusammen mit unserer HF-Elektronik-Ausbildung eine sehr gute interdisziplinäre Plattform für die maschinennahe Entwicklung von Anwendungen und Diensten im Bereich der Mikroprozessortechnologie anbieten.
  • Systemtechnik: Im Mittelpunkt stehen das Konzipieren, Bereitstellen und Betreiben von gesamten Anlagen (Systeme, Systemkomponenten, Netzwerke etc.)

Was dies im Einzelnen bedeutet, wie die Umsetzung geplant ist und welche weiteren Neuerungen der Studiengang HF Informatik erfährt, werden wir in den kommenden Tagen auf unserer Website publizieren. Wir sind überzeugt, damit den Schritt in eine moderne und praxisnahe Informatikausbildung getan zu haben.