Technikerschule HF Zürich - mit Wissen zum Erfolg seit über 40 Jahren

Geschichte

Die Juventus Technikerschule HF liegt im Herzen von Zürich, keine 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Wir blicken mit Stolz auf eine über 40 Jahre lange Tradition zurück: Die Schule wurde im Jahr 1972 gegründet, um dem Bedürfnis der Wirtschaft nach hochqualifizierten Berufsleuten gerecht zu werden. So entwickelte die Juventus Technikerschule HF ein anspruchsvolles und höchst erfolgreiches Studienmodell und war 1983 eine der ersten Schulen der Schweiz, welche die eidgenössische Anerkennung als Höhere Fachschule erhielt.

Geschichte Technikerschule HF Zürich

Am Anfang lag der Schwerpunkt auf den klassischen Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik, doch schon bald kam der immer wichtiger werdende Bereich Informatik dazu. Heute umfasst das Bildungsangebot zusätzlich die Logistik und die Zukunftsbranche Energietechnik.

Heute ist die Technikerschule HF Zürich ein prägendes Mitglied der Schweizer Konferenz der Höheren Fachschulen und ein Teil der Juventus Schulen, von deren Know-how und Vernetzung die Studierenden zusätzlich profitieren.

Rückblickend lässt sich sagen, dass wir immer vorausgeschaut haben. Der Fokus lag und liegt auf dem Heute und dem Morgen. So bereitet sich die aktuelle Generation von Studierenden noch in den ehrwürdigen Räumen auf die Prüfungen vor, in denen auch schon der Nobelpreisträger und Juventus-Absolvent Heinrich Rohrer die Schulbank drückte. Gleichzeitig entsteht auf der anderen Strassenseite, in der Europaallee, das neue Juventus-Gebäude, in dem die Technikerschule HF Zürich ab 2017 hochmoderne Räumlichkeiten beziehen darf.